Drama, Jugendbuch

Durch das Schicksal vereint

Autor: Jasmin Iser

Titel: Durch das Schicksal Vereint

Seiten: 250

Erscheinungsjahr: 2020

Rezensionsexemplar

Klappentext

Ein Unfall – eine Überlebende – zwei Schicksale

Als ihre Familie bei einem schweren Unfall getötet wird, bricht für Viola eine Welt
zusammen. Sie verstummt, zerbricht an ihrer vermeintlichen Schuld und wird von
ihren einst engen Freunden und der Verwandtschaft im Stich gelassen. Nur Hannah
nimmt ihre Nichte auf, versucht, zu Viola durchzudringen, der Neunzehnjährigen
ein Wort zu entlocken – doch ohne Erfolg.
Wer kann ihre stummen Worte, ihre Gedanken verstehen? Wer kann sie aus dem
Sumpf aus Traurigkeit und Einsamkeit ziehen? Viola hat die Hoffnung längst verloren. Als sie jedoch die geheimnisvolle Isabelle kennenlernt, finden sie gemeinsam
eine Flaschenpost, die ihrer beider Zukunft und Vergangenheit vollkommen infrage
stellt.

Viola spricht seit einem Verkehrsunfall, bei dem ihre Eltern ums Leben kamen und nur sie überlebt hat, nicht mehr. Ihre Tante Hanna hat sie aufgenommen und versucht ihr zu helfen, wo sie nur kann. Vio geht gerne in den Park, ihre Therapie hat sie aufgegeben. Im Park trifft sie auf Isa, die dasselbe Schicksal teilt und sie nähern sich langsam an. Als Vio gemeinsam mit Isa eine Flaschenpost findet, in der ein Vater seine Tochter sucht, ahnt sie nicht, welch großes Geheimnis dahinter steckt.

Die Story beginnt mit einem Rückblick, dem Tag des Unfalls und geht dann ein Jahr später weiter. Wir lernen gleich zu Beginn Viola kennen, die ein gebrochenes, tief trauerndes Mädchen ist, das sich sehr alleine fühlt, obwohl ihre Tante sie mit viel Liebe überschüttet und ihr eine guter Mutterersatz ist. Auch Isabell ist sehr in sich zurückgezogen und versucht, andere Menschen durch ihr Äußeres abzuschrecken, fühlt sich aber sehr alleine, da sie niemanden hat. Die Geschichte wird aus der Sicht von beiden erzählt und hat mich sehr bewegt. Der Schreibstil lässt sich total flüssig lesen und ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Die Story ist sehr tiefgründig und sehr düster und emotional…  ich konnte beim Lesen total mitfühlen und Ich fand die Sache mit der Flaschenpost sehr spannend. Am Anfang dachte ich erst, dass das Vertrauen zwischen Isa und Vio zu schnell kam, am Ende ergab das aber alles einen Sinn. Eine wirklich sehr tolle, bewegende, tiefgründige Story, die mich tief im Herzen berührt hat und mich komplett mitreisen konnte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s