Liebesgeschichte

Old love New life

Autor: Josie Charles

Titel: Old love New life

Seiten: 292

Erscheinungsjahr: 2021

Rezensionsexemplar

Klappentext

Mit 25 in ein eigenes Haus ziehen, mit 30 verheiratet sein und mit 32 das erste Baby bekommen – so hat sich June ihr Leben vorgestellt. Als ihr 30. Geburtstag naht, hat sie allerdings keinen Mann, kein Baby, kein Zuhause und ein gebrochenes Herz. Wohl oder übel kehrt sie zurück nach Hood River, das verschlafene Örtchen inmitten blühender Lavendelfelder, in dem sie ihre Kindheit verbracht hat. Zwar wartet dort ein Job auf sie, aber was sie nicht weiß: Ihr neuer Boss ist ausgerechnet ihre Jugendliebe, auf die sie nicht sonderlich gut zu sprechen ist …

Mit 25 eine eigene Firma gründen, mit 30 stinkreich sein und mit 35 nur noch um die Welt jetten – das war Colins Plan. Doch als er gerade dabei ist, seine Träume zu verwirklichen, wird er abrupt gestoppt, und zwar durch ein Kind! Colins kleine Nichte Sara, die der attraktive Single nach dem Tod seiner Schwester bei sich aufgenommen hat, wirbelt sein Leben ordentlich durcheinander. Für seine Gin-Brennerei braucht er nun dringend eine persönliche Assistentin, doch als wäre das Chaos nicht schon groß genug, hat sich als Einziges June beworben …


Old Love New Life ist eine sehr gefühlvolle, emotionale und traurig schöne Lovestory. Ich habe mich in dem ganzen Setting sehr wohl gefühlt und es war ein Gefühl wie ein „nach Hause kommen“, obwohl wir das 1. Mal in Hood River sind… 

Die Geschichte um Colin und June, sowie ihr bisheriger Lebensweg und ihre Erfahrungen, haben mich teilweise sehr tief berührt. 

Sie ist traurig aber auch wunderschön und sie hat mein Herz schwer werden lassen. 

Die Protagonisten gefallen mir beide sehr gut!

Beide haben zwischenzeitlich viel erlebt, was sie natürlich verändert hat und nach und nach erkennen sie dies auch. Zum Inhalt ansonsten möchte ich nicht viel mehr verraten… 

Durch die sehr detaillierte und bildliche Beschreibung, sowie den flüssigen, gefühlvollen Schreibstil, war ich sehr tief in der Story gefangen und ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen. 

Ich wünsche mir noch viele weitere Geschichten, aus Hood River, denn gehen lassen möchte ich diesen Ort, der mein Herz aufgehen lassen hat nicht…

Vielleicht mit einer Geschichte, eines anderen Pärchens, in der wir dann auch mitbekommen, wie es mit June, Colin und Sara weitergegangen ist… 

Ein wirklich tolles wohlfühlbuch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s