Fantasy

Windjammer

Autor:  Tessa Millard

Titel: Windjammer Das Tagebuch des Evan LaCour

Genre: Fantasy

Seiten: 219

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: BOD

Rezensionsexemplar

Evan LaCour und sein Kamerad Lenny kommen zum „überwintern“ im Gasthaus zum wilden Bären in Saint Harbour unter, bevor es im Frühjahr wieder mit dem Schiff aufs Meer gehen soll. Warum Lenny ihn gerade in dieses alte, verwitterte Gasthaus geschleppt hat, dessen Besitzer ein alter, mürrischer Mann ist, wird im klar, sobald er Gwen sieht, die in dem Gasthaus arbeitet. Lenny scheint nur wegen ihr wieder hier zu sein und möchte sie wohl für sich gewinnen. Um sich etwas in dieser Zeit dazu zu verdienen, fragen sie nach Arbeit und so kommt es, dass Evan mit Gwen im Badehaus arbeiten soll, was Ihr überhaupt nicht zu gefallen scheint. Doch Gwen könnte auch seine Chance sein, ein anderes Schiff zu finden, denn er darf auf keinen Fall wieder zurück in seine Heimat und so versucht er Tag für Tag sein bestes zu geben. Doch irgendetwas scheint mit diesem Ort nicht zu stimmen. Nicht nur dass Lenny sich nicht mehr richtig erinnern kann oder der alte Mann von Tag zu Tag lebendiger scheint sondern auch Gwen, die innerhalb weniger Zeit das ganze Badehaus komplett säubert und Evan am eigenen Leib erfahren muss, das Gwen etwas besonderes ist…

Und dann ist da noch Evan selbst, der ein großes Geheimnis mit sich herum trägt…

Das Buch ist mit seinem Cover eher unscheinbar und ja es ist auch relativ dünn aber die Geschichte die in diesem Büchlein steckt ist wirklich fantastisch. Ich war zuerst skeptisch wegen dem Untertitel, denn „ Tagebücher“ lese ich an sich nicht so gerne und auch dass es 1723 spielt, denn auch so richtig historische Romane sind nicht so meins. Ich bin wirklich froh, dass Tessa mich angeschrieben hat und gefragt hat, ob ich ihr Buch gerne lesen und rezensieren würde denn ich liebe es wirklich sehr. Ich liebe Fantasy und alle, die dies auch tun wissen, dass es viele Bücher gibt, die sich vom Grundgedanken ähneln. Doch dies ist wieder ein Buch, das so komplett anders ist. Ich liebe die Story um Evan und Gwen und auch ihre Geheimnisse. Die Story startet mitten im Geschehen was ich ja immer toll finde und es ist so unglaublich spannend, da es so viele Geheimnisse zu entdecken und zu lüften gibt, dass man selbst die ganze Zeit mit rätselt, was genau passieren wird und ich bin so gespannt wo es noch hinführt, denn es gibt mehrere Teile…

Die Protas sind authentisch und ihre Handlungen nachvollziehbar. Evan ist von Anfang an geheimnisvoll und absolut nett. Man merkt dass er nicht der typische Seemann ist und  ich mag Gwens geheimnisvolle und eher abwehrende Art und auch ihre Schwester finde ich toll.

Ich freue mich schon auf Band 2 dass jetzt Ende April erscheint und bin schon gespannt wie es weiter geht. Vielen Dank an dich liebe Tessa, dass ich dein Buch lesen durfte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s