Fantasy

Blue Scales

Autor: Katharina V Haderer

Titel: Blue Scales

Seiten: 300

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Drachenmondverlag

Rezensionsexemplar

Klappentext

»Ich träume von Wölfen. Mit hechelnden Zungen graben sie die Nasen in die Erde und suchen den Boden nach mir ab. Schwarze Schatten gleiten durch die Nacht, gelbe Augen leuchten wie die Verdoppelung des Himmelsgestirns auf. Egal wohin ich gehe Augen. Sie schließen sich, ich stehe in der Finsternis.«

Ein Rudel wölfischer Gestaltenwandler ist in die Stadt gekommen, um eine alte Rechnung zu begleichen: Der Alpha-Wolf will der Familie Song ihren Platz in der Hexade streitig machen – dem Rat aus sechs Familien, die die moderne Stadt Poschovar unter sich aufgeteilt haben.

Nie hätte die 18-jährige Christine Christie Song gedacht, dass sie eines Tages in die Belange der Familie hineingezogen werden würde. Doch die Wölfe richten ihre Aufmerksamkeit auf das vermeintlich schwächste Familienmitglied, das – als außereheliches Kind – wohl kaum deren mächtige magische Fähigkeiten geerbt haben kann.
Unversehens findet sich die junge Frau in einem gewaltsamen Konflikt wieder, mit dem sie nichts verbindet als ihr Familienname. Ihre einzigen Waffen gegen den Feind: Ihre Sturheit, ein Polo-Schläger und die seltsamen, blauen Schuppen an ihren Schultern, die einen Hinweis auf ihren leiblichen Vater geben …

Familie Song lebt in ein

Familie Song lebt in einer Welt, in der die Hexade, ein Zusammenschluss, aus sechs mächtigen Familien, die sich eine Stadt in Einflussbereiche aufgeteilt hat, regiert…

Christine Song, die Ziehtochter von Long Song, dem roten Drachen, wird vom Familienoberhaupt Pheng nicht Akzeptiert, da sie nicht Long’s leibliche Tochter ist und somit auch keine Erbin. Niemand ahnt allerdings, dass Christie vor der ganzen Familie ein Geheimnis verbirgt…

Die Story beginnt direkt und wir lernen anfangs Christie und ihre Familie kennen… man merkt schnell, dass das Verhältnis zu ihrer Großmutter Pheng schwierig ist… zu ihrem Ziehvater Long allerdings hat sie ein sehr gutes…

Auch die anderen Familien lernen wir nach und nach ein bisschen näher kennen, was mir sehr gut gefallen hat.

Die Welt ist sehr komplex und es gibt viele Begriffe, von denen ich erst einmal keine Ahnung hatte, was es eigentlich bedeutet… deshalb habe ich zu erst das Lexikon am Ende des Buches überflogen und so viel es mir auch leichter, in die Story zu finden und ich konnte den flüssigen Schreibstil genießen.

Nach und nach hat mich die Story immer mehr gefesselt, es wurde zunehmend Spannender und gerade als die Wölfe so richtig ins Spiel kommen, wollte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Es gibt einige, unvorhersehbare Wendungen und natürlich gibt es auch einen Cliffhanger am Ende… gut dass die zwei Folgebände schon erschienen sind und man so direkt weiter lesen kann.

Ich bin sehr gespannt, was uns noch alles aus dieser Welt erwartet, denn es gibt viel Potenzial und es bleiben so einige Fragen offen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s