Fantasy

Der Delphi Code

Autor: Thomas Pyczak

Titel: Der Delphi Code

Seiten:305

Erscheinungsjahr: 2020

Rezensionsexemplar

Klappentext

Edelweiß hat es geschafft: Das Firmenmeeting in Delphi ist perfekt organisiert, alles ist bereit dafür, die revolutionäre neue App dem ersten Realitätstest zu unterziehen. Die App, entwickelt von zwei Programmiererinnen und einer Seherin, analysiert und bewertet in Echtzeit Liebesbeziehungen. Sie erkennt perfekte Paare und bestimmt das erotische Kapital von Menschen. Die App ist das Zukunftsprojekt ihrer Firma. Die junge Programmiererin vertraut bedingungslos der Technik, bis Edelweiß in Delphi die dunkle Seite ihres Codes erkennt. Doch da ist es zu spät. Der Test gerät außer Kontrolle – ein gefährliches Spiel beginnt.

Edelweiß ist Programmiererin und hat zusammen mit Vicky eine App entwickelt, die das perfekte Match von Paaren sucht. Doch dazu müssen erst einmal Daten gesammelt werden… So lädt Vicky, die die Chefin von dem ganzen ist, das komplette Team nach Griechenland ein, an den Ort, an der ihr die Idee zu der App gekommen ist… Delphi , um die App als erste zu testen… ob das gut geht?

Das Buch hat mir im Allgemeinen wirklich gut gefallen. Ich war von der ersten Seite an komplett in der Geschichte drin, konnte die Bedenken gut nachvollziehen und es war immer eine gewisse grundspannung da. Auch der Schreibstil konnte mich überzeugen, genauso, wie die verschiedenen Charaktere und ihre Persönlichkeiten. Es war sehr aufregend, in die ersten Liebesgeschichten der Teilnehmer einzutauchen… Die Zeitsprünge haben mich anfangs etwas verwirrt, ich konnte mich aber schnell daran gewöhnt und habe mich zurecht gefunden. Gegen Ende flacht die Spannung dann etwas ab und irgendwie hatte ich zum Abschluss mit einem großen Knall gerechnet, der aber nicht kam. Trotzdem hat die Story mir gut gefallen und sie zeigt auf, was und vielleicht, irgendwann erwarten könnte… Mir persönlich macht KI wirklich ein bisschen Angst, vor allem, wenn man vor Augen geführt bekommt, was Passieren könnte und es ist (leider) doch sehr Realitätsnah, was im Buch passiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s